URBAN POETRY · VOM ZAUBER DES NICHT-VORBEIGEHENS

URBAN POETRY · VOM ZAUBER DES NICHT-VORBEIGEHENS

URBAN POETRY · VOM ZAUBER DES NICHT-VORBEIGEHENS

12 – 18 Uhr

2 Konzepte im Dialog

Trash/Treasure (Köln/ Tel Aviv) zeigt Menschen in der Stadt und deren innere Prozesse von Gedanken und Gefühlen auf amüsante Weise. Einsamkeit, Aggressivität, Phantasien, Frustrationen, Neugier und Hektik des Alltags werden von ihr durch Zeichnungen auf Fotoarbeiten sichtbar gemacht. Gabriele Wirths zeigt in ihren Fotoarbeiten durch Ausschnitte und Details, die fotografisch herausgenommen werden aus der städtischen Gesamtrealität, profane Dinge und Situationen, die einen neuen Zauber entfalten, der beim Vorbeigehen nicht wahrgenommen wird.

Rheinische Straße 98
trashtreasure-works.de