Kolonie

„Kreativwirtschaft“ ist neben „Metropole“ das Stichwort, unter dem spätestens seit dem Kulturhauptstadtjahr 2010 der Strukturwandel an der Ruhr vorangetrieben werden soll. Die Stadt Dortmund möchte daher insbesondere im Stadtumbaugebiet Rheinische Straße, zwischen U und Emscherbrücke, Kreative und ihre Betriebe ansiedeln.
Bereits zuvor haben sich aus vielschichtigen Gründen Kreative in Eigeninitiative im Viertel niedergelassen. Um Sichtbarkeit nach außen zu demonstrieren, sich auszutauschen und zu vernetzen, haben sich diese Kreativen zur NEUEN KOLONIE WEST zusammengeschlossen.

Von 2010 bis 2015 öffneten die Akteure der NEUEN KOLONIE WEST einmal im Quartal ihre Türen und luden die Besucher zu einem Rundgang mit Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und weiteren Veranstaltungen ein. 2016 findet eine Neukonzeption statt: Nun werden zwei Mal jährlich Rundgangsmonate ausgerufen, an denen die Kreativen im Viertel einen ganzen Monat lang Programm anbieten. Auch hier stellt eine Führung alle teilnehmende Orte vor.

Im JUNI 2016 startet der erste NEUE KOLONIE WEST-Monat – der geführte Rundgang mit Martini findet am 18. JUNI 2016 statt.

An temporären Orten besteht auch für Kreative, die nicht im Quartier ansässig sind, die Möglichkeit, ihre Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bei Rückfragen meldet euch gerne unter

post@neuekoloniewest.de

 

Die Neue Kolonie West wird gefördert durch:

 

Kulturbüro der Stadt Dortmund

Das Neue Kolonie West Special “Die X-Gebote” wurde gefördert durch:

 

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Stadt Dortmund Wirtschaftsförderung